Palm Öl

Palmöl für die Haut

Nachhaltig angebautes rotes Palmöl ist sehr gut für die Haut und hat jede Menge Vorzüge, die das Hautbild feiner erscheinen lassen die Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Außerdem hat Palmöl eine rückfettende Wirkung und ist somit optimal, um sonnengestresste Haut zu pflegen und auch zu regenerieren. Palmöl hat aber noch einen besonderen Vorteil, denn es schützt die Haut vor UV-Strahlung und macht sie widerstandsfähiger.

Rotes Palmöl ist für die Haut sehr hilfreich

Das rote Palmöl enthält jede Menge Beta-Carotin, was besonders wichtig für die Haut ist. Dabei ist im roten Palmöl 10 mal mehr enthalten wie in Möhren und sogar 30 mal mehr wie in Tomaten. Außerdem ist das rote Palmöl äußerst reich an Vitamin E und einem spezifischen Vitamin E, das sich Tocotrienol nennt. Diese sind nicht nur für die Haut, sondern auch für Körper und Geist wichtig.

Beta Carotin kennt mit Sicherheit jeder. Babys, die viel mit Möhren gefüttert werden, haben schon nach kurzer Zeit einen erfrischenden Teint. Doch nicht nur das. Das Beta-Carotin schützt den Körper auch vor gefährlichen UV-Strahlen und erhöht den Sonnenschutz des Körpers. Dies heißt aber nicht, dass sich die Sonnenanbeter/innen nicht mehr eincremen müssen. Beta-Carotin erhöht nur leicht den Sonnenschutz, und zwar von innen.

Doch auch nach dem Sonnen kann das rote Palmöl ein hervorragender Helfer sein. Denn es verwöhnt die Haut mit wichtigen Nährstoffen und ist ein wunderbares After-Sun-Mittel. Auf die Haut aufgetragen, kann es, wenn es mit Kokosöl gemischt wird, sogar noch einen Kühleffekt erzeugen, was sehr wohltuend wirkt.

Vitamin E, insbesondere Tocotrienol ist ebenfalls sehr wichtig für die Haut, allerdings nicht das künstlich hergestellte alpha-Tocopherol, sondern das „richtige“ Vitamin E. Denn nach Studien wurde bewiesen, dass es sogar negative Einflüsse hat und daher besser darauf verzichtet werden sollte. Dieses künstliche Vitamin E ist meist in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten. Das Vitamin E aus dem roten Palmöl schützt den Körper vor freien Radikalen, die vermehrt durch Sonneneinstrahlung, Ozon, Zigarettenrauch oder auch Entzündungen gebildet werden. Dabei greifen die freien Radikalen die Zellwände, Enzyme sowie unser Erbmaterial an. Vitamin E hingegen geht dagegen vor und insbesondere die Tocotrienole sind dabei 40 bis 60 mal aktiver, wie das gewöhnliche Vitamin E. Doch Vitamin E schützt nicht nur die Haut sehr gut, auch schützt es das Auge vor Zellschäden, ist gut für Herz und Kreislauf und verringert das Risiko auf Krebs.

Rotes Palmöl mit einzigartigen Nährstoffen

Die Nährstoffe, die im roten Palmöl enthalten sind, versorgen die Haut hervorragend mit Feuchtigkeit und Vitaminen. Insbesondere bei trockener Haut ist das rote Palmöl sehr empfehlenswert, da es rückfettend wirkt. Daher kann es auch sehr gut bei Neurodermitis und Schuppenflechte eingesetzt werden und kann so die Beschwerden signifikant lindern.

Jedoch ist es dabei wichtig, das rote Palmöl zu verwenden, da dieses kaltgepresst ist und somit alle wichtigen Inhaltsstoffe enthalten sind. Das im Handel übliche Palmöl wird raffiniert, was dazu führt, dass Teile der Inhaltsstoffe verloren gehen und somit nicht mehr so gehaltvoll ist, wie das natürliche rote Palmöl. Wer seine Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgen möchte, sollte daher immer auf das rote Palmöl zurückgreifen. Nur so kann der Körper wie auch die Haut davon profitieren.