Palm Öl

Palmöl – das rote Gold für die Gesundheit

Palmöl ist zwar umstritten, allerdings nur, da die Lebensmittelindustrie nicht auf nachhaltige Ware achtet. Hochwertiges BIO-Palmöl hingegen, insbesondere das rote Palmöl, hat sehr gute Inhaltsstoffe, die der Gesundheit zugutekommen. Dabei stärken sie nicht nur das Immunsystem oder das Herz-Kreislauf-System, sondern pflegen auch Haut und Haare und können sehr gut bei entzündlichen Hautkrankheiten eingesetzt werden.

Die außergewöhnliche Wirkung von Palmöl

Die Lebensmittel- und Kosmetikindustrie hat die Vorteile von Palmöl schon längst erkannt. Daher ist es auch in zahlreichen Produkten enthalten. Denn Palmöl ist ähnlich wie Kokosöl und wird bei Temperaturen unter 23 Grad fest. Daher kann es sehr gut für Schokoglasuren oder als Hilfsstoff bei Cremetorten verwendet werden. Allerdings sind in dem Palmöl, welches für die Lebensmittelindustrie hergestellt wird kaum noch wertvolle Inhaltsstoffe vorhanden. Dies kommt daher, dass das Palmöl raffiniert wird und somit die Inhaltsstoffe verloren gehen. Palmöl für die Küche hingegen wird anders hergestellt und kalt gepresst, damit die wichtigen Inhaltsstoffe erhalten bleiben und so für die Gesundheit eine hervorragende Wirkung haben. Denn Palmöl ist gut für Haut und Haare, versorgt das Hirn mit ausreichend Beta-Carotin und kann gegen Alzheimer, Unfruchtbarkeit sowie Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Dies liegt an den wertvollen Inhaltsstoffen, die so einzigartig auf die Gesundheit wirken.

  • Das rote Palmöl enthält sehr viel Beta-Carotin, und zwar so viel, dass es Möhren und Tomaten bei Weitem übertrifft. Insbesondere das Beta-Carotin ist nicht nur für die Herzgesundheit gut, sondern auch für das Gehirn. Dieser Wirkstoff kann unter anderem Schlaganfälle oder Herzinfarkte vorbeugen und auch dafür sorgen, dass das Gehirn fitter wird. Gleichzeitig schützt es vor Alzheimer Erkrankungen.
  • Doch auch Vitamin E ist im Palmöl enthalten, welches vor allem für Haut und Haare ein wichtiger Helfer ist. Vitamin E sorgt nämlich nicht nur dafür, dass Narben gemildert werden, sondern ist auch für einen gesunden und schönen Teint verantwortlich. Ebenso profitiert das Haar davon und wird von innen heraus repariert, wird gesünder und glänzt wieder schön. Doch gerade Vitamin E hat noch einen wichtigen Vorteil, der nicht außer Acht gelassen werden sollte. Denn es kann vor Unfruchtbarkeit und sogar Alzheimer schützen und auch das Krebsrisiko minimieren. Dies hat vor allem auch damit zu tun, dass das Immunsystem gestärkt wird. Denn nur ein gutes Immunsystem kann auch Krebsviren bekämpfen!
  • Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff des Palmöls ist das Coenzym Q10, welches praktisch auf den ganzen Körper wirkt und an vielen Vorgängen im Körper beteiligt ist. Somit ist es nicht nur für das Herz-Kreislauf-System wichtig, auch stärkt es das Immunsystem und ist ein wichtiger Helfer bei Infektionen und Entzündungen. Weiterhin kann es sogar bei Parkinson zum Einsatz kommen und auch hier hilfreich wirken. Q10 ist aber auch vor allem aus Kosmetikprodukten bekannt, da es für ein schönes Hautbild verantwortlich ist und sogar kleine Fältchen mildern kann.

Palmöl hat noch jede Menge weiterer Inhaltsstoffe, die zwar nur in geringen Mengen vertreten sind, aber dennoch eine Wirkung erzielen können. Wer einen Esslöffel rotes Palmöl pro Tag verzehrt, wird mehr als den Tagesbedarf an Beta-Carotin, Vitamin A und E decken.

Hautpflege mit Palmöl

Palmöl ist ein hervorragendes Öl, um die Haut zu pflegen und den Körper gleichzeitig mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Denn insbesondere nach dem Sonnenbad ist Palmöl ein hervorragender Helfer, da es einen angenehmen kühlenden Effekt auf der Haut hinterlässt. Außerdem versorgt es die Haut mit Feuchtigkeit, wirkt hautglättend, hat eine rückfettende Wirkung und wirkt antioxidativ. Zellschäden werden repariert und die Haut wird mit Elastizität versorgt. Daher ist es auch in der Kosmetikindustrie sehr beliebt, da auch diese die sehr guten Eigenschaften des Palmöls entdeckt hat. Jedoch ist in den unterschiedlichen Produkten oftmals nur ein Bruchteil an Palmöl enthalten und wer nach Palmöl auf der Inhaltsstoffliste schaut, wird wohl nicht fündig werden. Denn Palmöl wird in der Regel als „Sodium Palmate“, „Sodium Palm Kernelate“ oder Palmic Acid“ gekennzeichnet und steht meist recht weit unten auf der Liste. Und somit ist klar, dass kaum etwas von dem wertvollen Öl in den Produkten zu finden ist.

Der Unterschied zwischen Palmöl und rotem Palmöl

Das hochwertigste Palmöl ist ganz klar das rote Palmöl. Denn dieses wird nicht raffiniert, sondern kaltgepresst und enthält so auch alle wichtigen Inhaltsstoffe. Wer also Palmöl kaufen möchte, sollte immer das rote Palmöl kaufen, da dieses die wertvollen Nährstoffe, die für den Körper wichtig sind, enthält. Dennoch ist dies nicht immer einfach, da nur wenige Hersteller auf dieses hochwertige Öl setzen. Selbstverständlich ist es kostspieliger als das „normale“ Palmöl, kann aber dafür hochdosierte Nährstoffe vorweisen.

Dieses rote Palmöl eignet sich nicht nur in der Küche, um Speisen zu verfeinern, sondern auch zur Herstellung eigener Kosmetikprodukte. Wer allerdings das rote Palmöl in der Küche verwenden möchte, sollte es wenn möglich in Verbindung mit Fleisch verzehren. Hier kann beispielsweise ein leckerer Salat mit rotem Palmöl zu einem herzhaften Hühnchenfilet kreiert werden. Denn insbesondere durch die Kombination Palmöl, Gemüse und Fleisch, können die wertvollen Inhaltsstoffe vom Körper besser aufgenommen werden.

Wer also Palmöl kaufen möchte, sollte sich auf jeden Fall auf das rote Palmöl konzentrieren, um somit der Gesundheit, wie auch Haut und Haaren etwas Gutes zu tun!